Social Content für Bundesbeschluss Velo

Pro Velo Schweiz

Für Pro Velo Schweiz durften wir für die Social Media Kampagne zur Abstimmung über den «Bundesbeschluss Velo» Videoinhalte produzieren.

Ausgangslage

  • Die «Velo-Initiative» wird zurückgezogen zugunsten des «Bundesbeschluss Velo»
  • Der «Bundesbeschluss Velo» wird aus allen politischen Lagern, von Sportlern, Verbänden und Unternehmen breit abgestützt.
  • Am 23. September 2018 stimmt die Schweiz über die Verfassungsergänzung ab.

Ziele

  • Hohe Aufmerksamkeit auf Social Media für den «Bundesbeschluss Velo».
  • Grosse organische Reichweite mit den Social Media Posts, da wenig Mediabudget vorhanden.

Strategie

  • Neben klassischen Kanälen sollen die Argumente des Bundesbeschluss Velo über Social Media verbreitet werden.
  • Die Facebook-Seite der «Velo-Initiative» hat bereits 2'000 Follower. Diese Seite soll umgewandelt werden in «Bundesbeschluss Velo», so dass man bereits von Anfang an von einer guten organischen Reichweite profitiert.
  • Politiker, Sportler und andere bekannte Persönlichkeiten sollen sich mit Videobotschaften dazu äussern, wieso sie für den Bundesbeschluss Velo «Ja» stimmen.

Massnahmen

  • Die Facebookseite «Velo-Initiative» wird zur Seite «Bundesbeschluss Velo» umbenannt.
  • Kurz-Videoclips mit Statements von Politikern und Sportlern
  • Videoclip, der die wichtigsten Argumente des «Bundesbeschluss Velo» aufzeigt.
  • Die Videoclips werden in quadratischem Format erstellt, da diese vor allem für Social Media eingesetzt werden. Social Media wird grösstenteils auf Smartphones konsumiert und dabei kommen quadratische Videos fast bildschirmfüllend daher.

Ergebnisse

  • 6 Sportler Statement-Videos: Fabian Cancellara, Jolanda Neff, Claudio Caluori, Nino Schurter, Filippo Colombo und Flückiger Brothers.
  • Dreisprachiger Videoclip zur Präsentation der Argumente des «Bundesbeschluss Velo».
  • 22 dreisprachige Parlamentarier Statement-Videos.