Kampagne über Musik und Inklusion

Pro Infirmis

musik unterscheidet nicht Kampagnebild

Bündnerinnen und Bündner sind aufgerufen, ein Projekt zum Thema Musik und Inklusion zu organisieren, durchzuführen und das Ganze mit einem Video zu dokumentieren. Für das Projekt von Pro Infirmis Graubünden übernehmen wir Konzeption, Campaigning, Content Marketing und Community Management.

Ausgangslage

  • Keine bestehende Community oder Kanäle für diese spezifische Kampagne einsetzbar.

Ziele

  • Das Projekt bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen und fördert die Aufmerksamkeit zur Thematik Menschen mit Behinderung.
  • Das Projekt kreiert tolle Ideen und Videos, welche ein grosses Publikum erreichen.
  • Das Projekt stösst auf grosses Interesse der Bündner Bevölkerung und motiviert zur Teilnahme.

Strategie

  • Start eines Videowettbewerbes auf einer eigenes dafür geschaffenen Plattform.
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Partnern und Influencern.
  • Eigene Plattform in Verbindung mit Social Media als Zubringerkanäle.
  • Einbezug der Öffentlichkeit durch einreichen von Videos für den Wettbewerb oder durch Stimmenabgabe beim Voting.

Massnahmen

  • Kreation der Kampagne «Musik unterscheidet nicht».
  • Konzeption einer Website mit Voting-Funktion.
  • Social Media Marketing für Reach einsetzen.

Ergebnisse

  • Wiedergabezeit der Videos von 6'913 Minuten in den ersten 2 Monaten (08.02-08.04.2017).
  • Steigerung auf eine Video-Wiedergabezeit von 38'430 Minuten im letzten Monat (12.08.-10.09.2017)
  • 80'000 Online erreichte BündnerInnen.
  • Über 2'250 Website-Besucher zum Votingstart am 01.09.2017.
  • Mehr als 13'200 Klicks auf die Website innerhalb einer Woche.