SEO

Webshop war Gestern!

Okay, diese Aussage ist sicherlich mehr als übertrieben, aber Facebook bietet mit der Einführung von Marketplace eine Funktion an, welche vielen kleinen Shops das Leben bald einfacher machen könnte.

Webshop war Gestern

Hart umkämpfter Markt in der Schweiz
Die Anbindung von kleinen Einzelhandelsunternehmen in's e-Commerce ist ein hart umkämpfter Markt in der Schweiz. Siroop zum Beispiel ermöglicht es nebst grossen Händlern auch kleiner Shops ihre Produkte im Internet anzubieten. Der von Coop und Swisscom lancierte Online-Marktplatz soll das Schweizer Amazon werden. Amazon selbst, aber auch Zalando sehen jedoch auch vor, demnächst einen Online-Marktplatz für die Schweiz einzurichten. Da viele grosse Händler den Sprung in's digitale Zeitalter schon vor geraumer Zeit in Angriff genommen haben, beginnt nun die Jagd auf die kleinen Shops, welche auch eine entscheidenden Umsatzanteil in der Schweiz ausmachen dürften (Stichwort Longtail).

 

Online-Shops sind komplexer als es auf den ersten Blick scheint. Oft scheitern sie an der Usability und den Bezahlfunktionen. Diese Herausforderungen sind für kleine Produzenten oft eine zeitliche, finanzielle und Know-how-technische Hürde, ihre Produkte online anzubieten. Klar, es gibt Etsy, doch - abgesehen von den Vorgaben in Sachen Produktpalette - wirklich etabliert hat sich das Portal in der Schweiz weiterhin nicht. Was ist zum Beispiel mit Musikern, die ihre Kompositionen selber und nicht über Plattformen wie Apples iTunes und AppleMusic oder Google Play verkaufen wollen?

 

Einführung von Facebook Marketplace
Mit der Einführung von Marketplace bietet Facebook neu die Möglichkeit, direkt über die Facebook-Page Produkte zu verkaufen. Damit kann man seine Produkte auf einer für Schweizer gewohnte Plattform präsentieren und direkt mit Kommunikation zum Brand verbinden. Zwar ist die Funktion offiziell erst in den USA, im UK, in Australien und in Neuseeland veröffentlich worden.

Rollout des Shop-Bereichs auf Facebook-Seiten

Der Rollout vom neuen Seiten-Bereich «Shop» in der Schweiz ist zur Zeit im Gange und wir konnten diese Funktion bereits testen. Die Schweizer Elektro-Pop-Band Lightluck hat kürzlich erste Singles veröffentlicht, welche ausschliesslich über das Web erhältlich sind. Als die Möglichkeit bestand, Facebook für die Produktpräsentation einzusetzen, war uns sofort klar, dass dies das perfekte (zusätzliche) Instrument für Lightluck ist.

 

Die ersten beiden Musiksingles unseres Kunden stehen nun auch über die Facebook-Fanpage zum Kauf zur Verfügung. Zur Zeit müssen die Produkte aber noch mit einem Link auf die Website verbunden werden, eine bessere Facebook-Integration ist aber in naheliegender Zeit zu erwarten (inkl. Bezahlung über den Dienst Stripe). Aktuell kann über Facebook somit der Verkauf zusätzlich unterstützt werden. Die Plattform, auf der sowieso die aktuellsten Informationen zur Band zu finden sind und die es erlaubt, Dinge so einfach zu teilen - nun auch die eigenen Produkte.

 

Die beiden Funktionen Facebook Marketplace und Shop haben das Potenzial, dereinst ein wichtiger Absatzkanal für Produkte aller Art zu werden. Wir lassen uns nicht überraschen, sondern bleiben am Ball.

Sie möchten Ihr Online Marketing optimieren? Diskutieren Sie mit uns.